Die Harfenerzählerin

Iduna Bockemühl

erzählt Märchen und spielt dazu auf der Harfe. Szenisch wird die Geschichte mit Schauspiel, Requisiten, Bildern, oder Schattenspiel oder mit Figuren illustriert.

Die Märchenbilder und die Harfenmusik sollen die Phantasie der kleinen und grossen Zuschauer anregen. Die darstellerischen Mittel sind bewusst einfach und offen gehalten um dem Betrachter Raum für die Entwicklung der eigenen Phantasie zu geben.

Die Kinder werden angeregt mit zu singen oder zu klatschen und auf ihre Weise das Märchen in sich leben zu lassen. Und meistens nehmen sie eine Kleinigkeit, wie z.b. eine Nuss mit nach Hause oder dürfen nach der Vorstellung über die Harfensaiten streichen.

Als Märchenerzählerin und Harfenspielerin stehen für mich Märchen aus unterschiedlichen Kulturen im Mittelpunkt. Die archaischen Bilder bieten den Raum, eigene Erlebnisse zu reflektieren und zu verarbeiten. In ihrem Original sind sie kulturelle, literarische Kunstwerke, deren Darstellung im Original ohne Karikatur und Umdichtung mir am Herzen liegt.